•    Kulturforen der Sozialdemokratie    •    Kulturserver NRW    •

Jugend – Kultur – Perspektiven
Freitag, 3. Mai 2019 von 19 bis 21 Uhr,
im Bürgerhaus Bennohaus, Bennostr. 5, 48155 Münster

Kultur mit der ganzen Bandbreite aus Kunst, Musik, Literatur, Film, Theater wird nicht unbedingt als Erstes mit Jugendlichen in Verbindung gebracht. Doch auch und gerade für junge Menschen kann Kultur zur Entwicklung der eigenen Identität, der Ausbildung von emotionalen und kognitiven Fähigkeiten und Interessen, sowie zur Festigung der Persönlichkeit beitragen. Daher stellen kulturelle Angebote für Kinder und Jugendliche einen wichtigen Baustein für und eine sinnvolle Investition in ihre Zukunft dar.
Hierzu veranstaltet das Kulturforum der Sozialdemokratie im Münsterland diesen Gesprächsabend:
Zunächst wird der Geschäftsführer des Bürgerhauses, Jan Leye, das Bennohaus mit seinen Angeboten für junge Menschen vorstellen. Danach wird im Rahmen einer Podiumsdiskussion nach kurzen Impulsreferaten von Andreas Bialas, MdL und kulturpolitischer Sprecher der SPD-Landtagsfraktion, und Sarah Weiser, der SPD-Europakandidatin im Münsterland, gemeinsam mit Jan Leye die Bedeutung von Kultur für Jugendliche aus unterschiedlichen Blickwinkeln beleuchtet. Nach einer Diskussionsrunde wird das Publikum in die Gesprächsrunde aktiv mit einbezogen, um sich an dem gemeinsamen Austausch zu beteiligen.
Die Leitung des Abends hat Sonja von Gostomski, Mitglied des Vorstandes des Kulturforums der Sozialdemokratie im Münsterland.

 

Kultur LINKS
- unter diesem Titel steht dieser Internetauftritt.

LINKS ist nicht nur Programm, sondern steht für die Verbindungen und Kontakte, die so geschaffen werden sollen. Weitere Aktivitäten des Kulturforums bestehen in der Beratung lokaler und regionaler Kulturinitiativen und sonstiger an kulturellen Fragen interessierter Organisationen und Personen.

Darüber hinaus engagiert sich das Kulturforum bei der Vermittlung von regionalen und überregionalen Gesprächskontakten. In Ausnahmefällen tritt das Kulturforum auch selbst als Veranstalter kultureller Veranstaltungen auf, wenn dadurch unmittelbar eine nachhaltige Förderung der regionalen Kultur erreicht werden kann. Aufgabe des Kulturforum ist es, Fragen der kulturellen Entwicklung durch Veranstaltungen und Publikationen aufzugreifen.

Das Verständnis und Interesse an kulturellen Angeboten, Entwicklungen und Zusammenhängen in der Kulturregion Münsterland soll gefördert werden. Der Verein will durch Bildungsarbeit den freien Meinungsaustausch über kulturelle Fragen fördern. Dies soll durch Vorträge, Ausstellungen, Tagungen, Seminare und Beratungen geschehen.

Auch möchte das Kulturforum - über die Kulturregion Münsterland hinaus - die Landespartei im Bereich Kultur präsenter machen, sowie helfen, Kunst, Kultur und Politik besser aufeinander zu beziehen.